lehrergesundheit didacta

SoulTeachers auf der didacta 2024

Mittwoch, 21. Februar 2024, Köln


Es ist an der Zeit, dass Lehrkräfte ihre eigene Gesundheit und Zufriedenheit als essenzielle Bausteine des Bildungssystems anerkennen. 

Der Vortrag beleuchtet, wie Lehrer:innen souverän durch ihre dicht gepackten Schultage navigieren können, solange das das Thema Lehrergesundheit noch nicht überall im Berufsalltag implementiert ist. Durch das bewusste Training von Gelassenheit und Selbstbestimmung erhalten Lehrkräfte Strategien an die Hand, um sich selbst vor Überlastung zu schützen. Gewinne neue Klarheit darüber, welche Lehrperson du sein möchtest, was dich auszeichnet und wie du in deiner Mitte bleiben kannst. Dies aktiviert persönliche Ressourcen und unterstützt langfristig eine ausgewogene Work-Life-Balance.


Veranstaltungsort mobile.schule, Hauptbühne (Halle 7.1, B60)

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Mittwochspraxis mit SoulTeachers

Be a SoulTeacher! 
Gelassenheit und Selbstbestimmung für dein LehrerInnenleben.
 

Im September 2023 waren wir in der Mittwochspraxis vom AVE Institut. Sieh dir gern die Aufzeichnung der online Veranstaltung an.

Gemeinsam zu mehr Gelassenheit

Back to Balance Kongress

Der erste Online-Kongress zum Thema Lehrergesundheit im Oktober 2023! Wir waren dabei!

Lesung

Am 26.09.2023 um 19 Uhr 


Lesung und Workshop für passionierte LehrerInnen in unserer Heimatbuchhandlung.

Lüneburg

"Es hat sehr gutgetan, sich einmal wieder ins Bewusstsein zu rufen, wie wichtig Selbstfürsorge ist. 

Meine Kolleginnen haben auch von angeregten, positiven Gesprächen unserer Gäste am Büchertisch und zum Abschluss des Abends berichtet.

Ich würde mich freuen, wenn die oder der eine andere Teilnehmende tatsächlich auch in die Umsetzung des Vorgestellten kommt, den „Anker“ haben sich alle aus dem Publikum mitgenommen – und dieser ist ja eine wirklich schöne, leicht umsetzbare Unterstützung."   Sylvia Anderle, Lünebuch